InREAKT-Arbeitstreffen in Karlsruhe

Freitag 14. März 2014

Am 12. und 13. März 2013 wurden die ersten Video- und Audiosequenzen für die Erarbeitung neuer Detektionssystem aufgenommen.

Anlässlich des ersten mehrtägigen InREAKT-Arbeitstreffens in Karlsruhe besuchten die Projektpartner die Leitstelle der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und das zukünftige Demonstrator-Fahrzeug, einen Triebwagen ET 2010 von Bombardier. Während einer Sonderfahrt wurden die ersten Video- und Audiosequenzen zur Kalibrierung der in InREAKT zu erarbeitenden optischen und akustischen Detektionssysteme aufgezeichnet. Dabei handelte es sich nicht nur im sicherheitskritische Situationen und Notfälle, sondern auch um den Normalzustand in Bezug auf Lichtverhältnisse und Hintergrundgeräusche. Durch deren Berücksichtigung kann die Fehlalarmrate der jeweiligen Detektionsmodule deutlich reduziert werden.