InREAKT Schlusskonferenz

Freitag 30. September 2016
Plenum

Abschlußkonferenz InREAKT ...

Plenum2

... beim VBK in Karlsruhe

Optische Sensorik

Demonstrator: Optische Sensorik

Leitstelle

Demonstrator: Leitstelle

 

Erfolgreicher Projektabschluss

Im September 2016 fand die Abschlusskonferenz zum Projekt InREAKT beim Praxispartner Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) statt. Neben interessanten Ergebnisvorträgen wurde den Teilnehmern der sogenannte Demonstrator vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Stadtbahnfahrzeug, in das alle wesentlichen technischen Neuentwicklungen in Form von optischer und akustischer Sensorik, Sicherheit-Apps für Fahrgäste und Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen sowie ein Arbeitsplatz einer Sicherheitsstelle eingebaut waren. Darüber hinaus wurde auch eine neuartige Low-Budget-Sensorik zum Erkennen von Vandalismus an Haltstellenmobiliar vorgestellt. Die Funktionsfähigkeit aller Einzelsysteme und deren Zusammenwirken konnte anhand von realitätsnahen Alltagssituationen eindrucksvoll nachgewiesen werden.

Bereits während der Projektlaufzeit wurden durch die STUVA mehrere Workshops veranstaltet, um Zwischenergebnisse mit in der Praxis tätigen Experten von Verkehrsunternehmen zu diskutieren und neue Anregungen einzuholen. Themen waren „Neue Wege datenschutzgerechter Videoüberwachung“ und „Neue Technologien zur Bewältigung sicherheitsrelevanter Vorfälle“. Entsprechende Tagungsbände sind hier in digitaler Form kostenlos abrufbar.

 

Fortführung des Projekts

Im Rahmen des Projekts InREAKT wurden weitreichende technische und konzeptionelle Innovationen erarbeitet – marktreif ist das System jedoch noch nicht. Hierzu werden weitere Partner aus der Praxis benötigt. Interessierte Verkehrsunternehmen werden gebeten, sich über das Kontaktformular mit der STUVA in Verbindung zu setzen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.