Mit InREAKT wird ein innovatives selbstlernendes und -optimierendes System aufgebaut, das kritische Situationen im ÖPNV vollständig automatisiert erkennt sowie entsprechende Maßnahmen initiiert, um in Notfällen eine raschere Reaktion zu ermöglichen. Das System soll ohne dauerhafte Speicherung von Daten oder Personenerkennung auskommen. Durch diese datenschutzrechtlich unbedenkliche Arbeitsweise besteht die Perspektive für eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung.

Integrierte Hilfe-Reaktionsketten

  • 1. Erkennen

    Das Projekt InREAKT verfolgt das Ziel, mit einer kombinierten Video- und Geräuschdetektion sicherheitskritische Situationen und Notfälle im ÖPNV automatisiert zu erkennen. Zur Vermeidung von Fehlalarmen werden zusätzliche Datenquellen wie aus der Dynamischen Fahrgastinformation und der Fahrzeugtelematik berücksichtigt.

    3. Verständigen

    Für ein rascheres Intervenieren von Hilfskräften (Polizei, Rettungsdienst, privater Sicherheitsdienst) werden umfangreiche Überlegungen hinsichtlich der Verbesserung von Kommunikationswegen angestellt. Dazu wird unter anderem eine "Mitarbeiter-App" in das Ereignis-Managementsystem integriert, mit der relevante Informationen effektiv ausgetauscht werden können.

  • 2. Melden

    Das Erkennen einer sicherheitskritischen Situation oder eines Notfalls wird an ein Ereignis-Managementsystem in der Leitstelle des Verkehrsunternehmens übertragen, das Handlungsempfehlungen für das Personal enthält. Diese Wissensdatenbank baut auf selbstlernenden Strukturen auf, so dass die dort zur Verfügung stehenden Entscheidungshilfen kontinuierlich verbessert werden.

    4. Intervenieren

    Durch technische Systeme wie Lautsprecheranlagen und Lichtsteuerung ergibt sich die Möglichkeit, sicherheitskritische Situationen ferngesteuert zu beeinflussen. Daher werden entsprechende Deeskalations- und Beschwichtigungsstrategien konzipiert und Auswahloptionen für verschiedene Mitarbeiterkreise der Verkehrsunternehmen (Fahr- und Fahrscheinkontrollpersonal, Leitstellenpersonal) unterbreitet.